Startseite
Über Mich
News
Galerie Unikatbabys
Galerie Rebornbabys
Reproduktionen
Adoption/Verkauf
Herstellung Unikatbabys
Herstellung Rebornbabys
FAQ
Impressum



Mein Name ist Elisabeth, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe einen Sohn (29), sowie eine Tochter (24).




Vor rund 8 Jahren machte ich Bekanntschaft mit dem Auktionshaus Ebay und landete kurz darauf zwangsläufig bei den Angeboten für Puppen, da diese schon lange meine Leidenschaft waren. Dort sah ich dann zum ersten Mal sogenannte Reallife- bzw. Rebornbabys und war total beeindruckt von ihrem lebendigen Aussehen. Der Wunsch selbst eine solche Puppe zu besitzen war sofort da, aber ich sah auch mit Erschrecken welche Preise dort erzielt wurden. Einige Wochen danach konnte ich mich dann doch nicht mehr bremsen und ersteigerte mein erstes Baby "Joshua". Er kam, und ich war begeistert von seiner natürlichen Ausstrahlung. Nach und nach ersteigerte bzw. kaufte ich noch 4 weitere Babys und mir wurde klar, daß es so nicht weitergehen konnte. Ich wußte, diese Puppen würden mich so schnell nicht wieder loslassen. Da ich schon immer ein sehr kreativer Mensch war, gab es nur eine Möglichkeit, die nächsten Babys würde ich selbst anfertigen.

Ich durchstöberte das Internet nach den nötigen Informationen und fragte jede Rebornerin aus, die bereit war ihr Wissen mit mir zu teilen. Leider reagieren sehr viele da recht zugeknöpft. Ich hatte allerdings gleich zu Beginn das Glück, zwei ausgezeichnetete Rebornkünstlerinnen kennenzulernen, die mir jede meiner unzähligen Fragen geduldig beantwortet haben und die mich zusätzlich noch mit wertvollen Adressen für Material usw. versorgten. Hier noch mal meinen allerherzlichsten Dank an Birgit und Elisa.

Kurze Zeit später hielt ich stolz mein erstes selbstgefertigtes Reallifebaby in den Armen und wußte sofort, "das ist mein neues Hobby". Etliche Babys wurden seither geboren und es sind inzwischen so viele, daß ich mich immer wieder mal schweren Herzens von einigen trennen muß. In jedem einzelnen stecken unzählige vergnügliche Arbeitsstunden und jedes Mal entsteht eine eigene kleine Persönlichkeit. Keines gleicht dem anderen völlig und ich bin immer erst dann zufrieden, wenn mir jedes auch noch so kleine Detail gefällt. Schnelle Massenanfertigung lehne ich ab. Ich lege vom Rohling, übers Material bis hin zu der sorgfältig ausgewählten Babykleidung sehr großen Wert auf erstklassige Qualität. An jedem Baby arbeite ich ca. 1 Woche und oft auch länger.

Nachdem ich mich mehr als 2 Jahre intensiv mit dem Rebornen befasst hatte wurde die Lust an einer neuen Herausforderung größer und ich machte einen Kurs im freien modellieren. Inzwischen sind seither gut 5 Jahre vergangen und etliche Unikatbabys (OOAK = one of a kind) wurden geboren. Der Anfang war sehr schwer, aber mit jedem weiteren Baby wurde es leichter und immer wieder hatte ich neue Erkenntnisse und konnte Kleinigkeiten verbessern. Die Fortschritte kann man sicherlich auch in der OOAK-Galerie verfolgen. Das modellieren macht mir großen Spass und ich möchte mich langfristig darauf konzentrieren.

Wenn ich ab und zu einige meiner Babys zur Adoption freigebe, so dient das weitgehend dazu die Fortführung dieser wunderschönen Betätigung zu sichern. Ein nennenswerter Verdienst ist bei meiner Arbeitsweise (immer nur das beste Material) kaum möglich. Trotz allem wollte ich mich gesetzlich absichern und habe deshalb ein Kleingewerbe angemeldet. Nun kommt also auch noch der ganze Papierkram hinzu, und natürlich melden sich auch noch die Berufsgenossenschaft und die IHK zu Wort. Im Grunde für die Winzigkeit meines Geschäftes ein Witz, aber es muß nun mal so sein. Ich muß aber zugeben, daß ich mir angesichts der Mengen an Rebornbabys, die manche Puppenkünstlerinnen im Monat alleine bei Ebay (10 und mehr in einem Monat) einstellen, natürlich alles rein "privat" manchmal schon recht blöde vorkomme. Dazu wird auf den entsprechenden Homepages die Nachfertigung jeder einzelnen Puppe in Aussicht gestellt und auch sonst die Annahme von Kundenaufträgen jeder Art angeboten, natürlich wieder alles "rein privat", was ein Widerspruch in sich ist. Es scheint weder Ebay noch die entsprechenden Behörden zu interessieren was da passiert und das ärgert mich natürlich angesichts der Mehrarbeiten, die ich durch den ganzen Papierkram habe. Auf der anderen Seite kann ich aber ruhig schlafen und muß keine Überprüfung fürchten, da sich all meine Aktivitäten im legalen Raum befinden.

Allen die evtl. mehr über die Herstellung eines Rebornbabys erfahren wollen oder auch spezielle Fragen zu den einzelnen Schritten haben, empfehle ich die Anmeldung im an diese HP angeschlossenen Forum. Dort wird rege über die verschiedenen Methoden der Bearbeitung diskutiert und es besteht die Möglichkeit die eigenen Babys in einem Fotoalbum vorzuführen. Neue Mitglieder werden sehr herzlich begrüßt und auch Rebornneulinge sind absolut willkommen. Nach einer kurzen Zeit des Kennenlernens wird das neue Mitglied auch für den Bereich Tipps und Tricks freigeschaltet. Zur Zeit ist eine direkte Registrierung nicht möglich. Ich bitte interessierte Personen, sich erst per Mail bei mir zu melden, damit wir uns ein bisschen kennenlernen können.


Liebe Grüße, Elisabeth

Stand: März 2011

© 2003 - Email - Haftungsausschluss