Startseite
Über Mich
News
Galerie Unikatbabys
Galerie Rebornbabys
Reproduktionen
Adoption/Verkauf
Herstellung Unikatbabys
Herstellung Rebornbabys
FAQ
Impressum


Was ist ein Rebornbaby?
Beim Rebornen werden hochwertige Vinylbausätze die eigens für diesen Zweck hergestellt werden durch eine realitätsnahe Gestaltung des Hautbildes mit verschiedenen Künstlerfarben, dem rooten "einpflanzen" feinster Mohairhaare , lebensechten Glasaugen, einem babyhaft gewichtetem Scheibengelenkkörper sowie der Gewichtung der Vinylteile selbst, echter Babykleidung, einem Magnetschnuller usw. "zum Leben erweckt". Das Ziel ist es, ein Wesen zu erschaffen, das einem echten Baby zum verwechseln ähnlich sieht und das sich vorallem auf dem Arm auch so anfühlt. Im Vordergrund stehen dabei sowohl für die Rebornerinnen als auch für die Sammlerinnen die Begeisterung für das gelungene "Kunstwerk". Entgegen landläufiger Meinungen dienen diese Puppen nur in ganz seltenen Ausnahmefällen als Kindersatz.

Aus welchen Einzelteilen entsteht ein Rebornbaby?
Zunächst benötigt man einen Bausatz. Das Angebot diesbezüglich ist inzwischen riesig. Es gibt Produktionen aus Deutschland und viele in China gefertige Bausätze. Sehr viele Modellistinnen modellieren diese Babys rein um sie dann reproduzieren zu lassen. Auch von mir selbst gibt bzw. gab es inzwischen 8 verschiedene Bausätze. Einige davon sind allerdings inzwischen nicht mehr erhältlich. Dazu kommen dann noch viele Einzelteile wie z.B. Farben, Haare, Wimpern, Augen, Stoffkörper, Füllungen und zum Schluß natürlich echte Babybekleidung.

Was ist ein Rohling und wie sieht er aus?
Als Rohling dient einer der oben beschriebenen Bausätze. Er besteht aus dem Kopf, den Armen und den Beinen, teilweise gehört noch eine Bauchplatte dazu. Diese Vinylteile sind ungefärbt und auch sonst in keiner Weise bearbeitet. Sie haben auch noch keine Augen, aber eine vorbereitete Augenhöhle in die man Glas- oder Kunststoffaugen nach Wahl einsetzen kann.

Kann man ein Rebornbaby nach dem Foto eines echten Kindes erstellen?
Immmer wieder wird diese Frage an uns Rebornerinnen heran getragen. Man sollte bedenken, das jedes Rebornbaby aus einem vorgefertigten Bausatz entsteht. Die Gesichtszüge liegen also unveränderlich fest. Es müßte also schon der glückliche Umstand gegeben sein, dass ein Bausatz dem echten Kind absolut ähnlich sieht, was einigermaßen unwahrscheinlich ist. Sollte man das Glück haben und tatsächlich einen passenden Bausatz finden, dann kann die Ähnlichkeit natürlich mit der entsprechenden Hautfärbung, mit der Augen- und Haarfarbe usw. verstärkt werden. Ich persönlich würde mich allerdings sehr schwer tun in so einer Puppe mein eigenes Kind zu finden und lehne derartige Aufträge grundsätzlich ab.

Woher bekommt man das Material um ein Rebornbaby zu gestalten?
Als dieses Hobby noch neu war, war es schwierig, Rebornbedarf in Deutschland zu bekommen. Vieles mußte in der USA bestellt werden. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an guten Online-Shops in Deutschland, die so gut wie alles an nötigem Material anbieten. Vieles kann man auch ganz einfach in normalen Bastelläden und Hobbymärkten kaufen.

Wie kommen die Haare auf den Kopf und was ist "Rooting"?
Die einfachste Variante um ein Baby mit Haaren zu versehen ist das Anbringen einer Tresse oder einer Perücke. Diese wird einfach auf den Kopf geklebt und frisiert. Sehr viel aufwendiger, aber ebensoviel natürlicher ist ein sogenanntes Rooting. Der Begriff Rooting kommt aus der USA und bedeutet nichts anderes als das Einpflanzen von Haaren in den Vinylkopf. Dies geschieht in stundenlanger Kleinarbeit mit losem Mohair oder Echthaar und speziellen Nadeln. Mit den Jahren wurden die Rootingtechniken immer wieder verfeinert. Die Königsdisziplin ist inzwischen ein sogenanntes Monorooting bei dem dann tatsächlich pro Stich nur ein einziges Haar aus dem Einstichloch schaut.

Wie lange dauert es, bis aus einem Bausatz ein Reborn-Baby entstanden ist ?
Das hängt stark davon ab, auf welche Weise man es gestaltet. Ich färbe über mehrere Tage, tausche grundsätzlich die Plastikaugen gegen Glasaugen aus und roote ausnahmslos jeden Kopf. Auf diese Weise vergeht mindestens 2-3 Wochen bis ein Baby fertig ist. Sicherlich werden auch Rebornbabys angeboten für deren Umwandlung nur wenige Stunden benötigt wurden. Die Qualität ist dann aber recht zweifelhaft.

Woraus wird der Körper gemacht?
Der Körper wird aus stabilem Baumwollstoff in Handarbeit genäht und an Armen und Beinen mit Scheibengelenken versehen. Diese Gelenke gewährleisten, daß das Baby in allen natürlichen Stellungen positioniert werden kann. Ein solcher Körper kann auch fertig in Onlineshops oder bei Ebay gekauft werden.

Woran erkenne ich ein gut gestaltetes Rebornbaby?
Am besten daran, daß es eben nicht mehr wie ein Puppe aussieht sondern "fast" wie ein echtes Baby. Die Haut sollte einen gesunden Ton haben und an den richtigen Stellen dezent gerötet sein. Die Haare sollten natürlich aussehen und nicht zu üppig sein. Manchmal werden Rebornbabys angeboten die bereits Zöpfchen haben. Das mag gut gemeint sein, aber kleine Babys haben nunmal eher spärliches Haar. Das gleiche gilt für die Wimpern. Sie sollten nicht zu lang sein, sondern eher zart die Augen einrahmen. Ein wichtiger Punkt ist auch die Gewichtung und das Füllmaterial. Ein gutes Rebornbaby sollte so im Arm liegen, das man es mit geschlossenen Augen auch für ein echtes Baby halten könnte.

Was kostet ein Rebornbaby und woher bekommt man es?
Da die reinen Materialkosten für ein Rebornbaby schon recht hoch sind muß man mit Preisen von mindestens 150 Euro rechnen. Je nach Ausstattung kann es auch deutlich mehr werden. Eine wirkliche Bezahlung der unzähligen Arbeitsstunden ist ohnehin kaum möglich. Es handelt sich hier einerseits um ein wirklich wunderschönes und irgendwie auch süchtigmachendes Hobby. Andererseits hat natürlich kaum eine Rebornkünstlerin die Möglichkeit, all ihre Geschöpfe zu behalten. Aus diesem Grund und auch um ihr Hobby weiter zu finanzieren wird sie dann immer wieder Babys zur Adoption freigeben müssen was nicht immer leicht fällt, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann.
Im normalen Handel habe ich bisher noch keine Rebornbabys entdeckt. Im Internet dagegen wird man leicht fündig. Eine Vielzahl dieser Puppen wird über das Auktionshaus Ebay angeboten. Mit der Eingabe der Begriffe "Rebornbaby" oder auch "Reallifebaby" in eine Suchmaschine wird man sicherlich auch eine Menge an Adressen von einschlägigen Puppenkünstlerinnen bekommen.

Sind Rebornbabys als Spielpuppen für Kinder geeignet?
Nein, diese Babys sind nach ihrer Umwandlung hochwertige Künstlerpuppen und eher als Sammelobjekte für Erwachsene geeignet.
Stand: Dezember 2oo3

© 2003 - Email - Haftungsausschluss